Das Ziel: Bestmögliche Hilfe

Unsere Abteilung

Die Häufigkeit von Lungenerkrankungen wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten deutlich steigen - Lungenentzündungen um fast 200 Prozent, COPD um 50 Prozent und Lungenkrebs um über 60 Prozent. Der Fachbereich Pneumologie deckt mit seinem breiten Leistungsspektrum Diagnostik, Behandlung und Prophylaxe schwerer Erkrankungen ab.

Zunehmendes Alter der Bevölkerung und teilweise Jahrzehnte zurückliegende Exposition mit toxischen Substanzen aus der Umwelt und durch Rauchen haben einen wesentlichen Einfluss auf steigende Fallzahlen. Diese Erkrankungen im Bereich der Lungenheilkunde finden sich bei Männern und Frauen unter den zehn häufigsten Todesursachen.

Zehn Prozent der Bevölkerung leiden an chronisch obstruktiver Lungenerkrankung, eine Erhebung in Salzburg ergab sogar 25 Prozent (Schirnhofer et al. Chest 2007). Die Altersstruktur von Bad Kissingen und Salzburg sind sich durchaus ähnlich. Allergische Erkrankungen sind seit Jahren ebenfalls auf dem Vormarsch und bedürfen frühzeitiger Diagnostik und Therapie. Unser Ziel ist es, die Lungenheilkunde aus den spezialisierten Kliniken in das allgemeinversorgende Krankenhaus zu bringen, um allen Patienten, insbesondere den multimorbiden, also an mehreren Erkrankungen leidenden, die bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen. Dies erfordert die Zusammenarbeit vieler Fachdisziplinen.

Erkrankungen des Brustkorbes erweitern das Behandlungsspektrum, hierzu gehört die Atempumpe, welche Ein- und Ausatmung sicherstellt. Die Patientenversorgung beinhaltet die Diagnostik mit Lungenfunktion, allergologischer Diagnostik, Sonografie, Röntgen und Endoskopie.  

In der Therapie sind neben medikamentöser Behandlung, wenn möglich durch Inhalation, auch endoskopische Verfahren erforderlich - in der intensivmedizinischen Betreuung zusätzlich Beatmung und Beatmungsentwöhnung erforderlichenfalls auch die Langzeitbeatmung.