Besuchsverbot in der Helios Klinik Bad Gandersheim

Aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis Northeim hat sich die Klinikleitung der Helios Klinik Bad Gandersheim entschieden, vorsorglich ein Besuchsverbot in der Klinik zu erlassen.

Mehr Informationen

Ausbildungskooperation zur generalistischen Pflegeausbildung

Ausbildungskooperation zur generalistischen Pflegeausbildung

Bad Gandersheim

Helios Bildungszentrum Südniedersachsen kooperiert mit Einrichtungen in der Region - Partner sind Alten-, Senioren- und Pflegeheime, psychiatrische Einrichtungen, pädiatrische Einrichtungen und ambulante Pflegedienste

Mit dem Pflegeberufereformgesetz führt die deutsche Bundesregierung die bisher getrennt geregelten Pflegeausbildungen in der Altenpflege, Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege zusammen. Auch im Helios Bildungszentrum Südniedersachsen wird seit diesem Jahr die neue generalistische Pflegeausbildung zum Pflegefachmann/ zur Pflegefachfrau angeboten. Dabei arbeitet das Bildungszentrum mit regionalen Alten-, Senioren- und Pflegeheimen, psychiatrischen Einrichtungen, pädiatrischen Einrichtungen und ambulanten Pflegediensten zusammen.

„Bisher durchliefen Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger verschiedene Ausbildungen. Mit dem neuen Gesetz erhalten alle Auszubildenden ab 2020 eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung – die Ausbildung soll die Auszubildenden zur Pflege von Menschen aller Altersgruppen und Versorgungsstufen befähigen. Wer im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzt, erwirbt den Berufsabschluss Pflegefachmann bzw. –frau. Alternativ kann im dritten Ausbildungsjahr ein gesonderter Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erworben werden“, erklärt Doris Welzel, Leiterin des Helios Bildungszentrums Südniedersachsen, das neue System. Im Helios Bildungszentrum Südniedersachsen wird die generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann/ zur Pflegefachfrau angeboten. Seit dem 01. April 2020 stehen nicht nur den Kliniken, sondern auch den Einrichtungen der stationären Langzeitpflege und der ambulanten Akut- und Langzeitpflege Ausbildungsplätze am Helios Bildungszentrum Südniedersachsen zur Verfügung. Aktuell absolvieren hier rund 120 Männer und Frauen eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege.
 

Kooperationen in der Region

Das Helios Bildungszentrum Südniedersachsen ist eine Bildungseinrichtung der Helios Kliniken Northeim, Herzberg/Osterode und Bad Gandersheim. „Die Auszubildenden der Kliniken absolvieren im Bildungszentrum den theoretischen Teil der Ausbildung, die Praxisphasen finden größtenteils in den Kliniken statt, um dem Schwerpunkt stationäre Akutpflege gerecht zu werden“, so Doris Welzel. Darüber hinaus müssen durch die neue Gesetzgebung aber auch Praxisphasen in anderen Gesundheitseinrichtungen stattfinden. „Wir haben uns deshalb frühzeitig entschlossen, Kooperationspartner zu suchen und das Angebot des Bildungszentrums auch für andere Pflegeeinrichtungen der Region zu öffnen“, sagt Frank Mönter, Klinikgeschäftsführer der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim. 

Bereits im Herbst 2018 luden das Helios Bildungszentrum Südniedersachsen und die Kliniken Einrichtungen des Gesundheitswesens aus der Region Northeim, Bad Gandersheim und Herzberg/Osterode zu einem ersten Treffen ein, um das Konzept der neuen Ausbildung vorzustellen. Danach folgten weitere Termine, um sich über Fragen und Informationen rund um das neue Ausbildungskonzept auszutauschen. „Im August 2019 hat das Land Niedersachsen dann den Rahmenlehrplan und die Muster-Kooperationsverträge herausgegeben. Im März wurden die ersten Kooperationsverträge unterschrieben“, sagt Johannes Richter, Klinikgeschäftsführer der Helios Klinik Herzberg/Osterode. 
 

Ausbildungskonzept

Das Konzept der Kooperation sieht wie folgt aus: Auszubildende aus anderen Pflegeeinrichtungen der Region können im Helios Bildungszentrum Südniedersachsen den theoretischen Teil der Ausbildung absolvieren. Vorgesehene Praxisphasen in Krankenhäusern erfolgen in den Helios Kliniken in Südniedersachsen. Auch mit den anderen kooperierenden Einrichtungen findet bei Praxisphasen ein Austausch statt. „Eine Auszubildende, die bei einem Altenheim angestellt ist, benötigt nicht nur Praxiseinsätze im Krankenhaus, sondern beispielsweise auch in der Psychiatrie oder Pädiatrie. Für Einrichtungen, die eine vollumfängliche Kooperation mit uns eingehen, übernehmen wir die gesamte Koordination der Theorie- und Praxisphasen. Es ist aber auch möglich, dass wir mit Einrichtungen nur im Rahmen der Pflichteinsätze in den Kliniken miteinander kooperieren“, erklärt Doris Welzel. Im Gegenzug stehen den Auszubildenden der Helios Kliniken für Praxiseinsätze außerhalb der Kliniken Plätze in den kooperierenden Einrichtungen zur Verfügun. 

Nach drei Jahren generalistischer Ausbildung erwerben die Auszubildenden den Abschluss Pflegefachmann/Pflegefachfrau, ggf. mit einem Vertiefungsschwerpunkt. Zusätzlich erwerben die Auszubildenden während der theoretischen Ausbildung am Helios Bildungszentrum Südniedersachsen weitere Qualifikationen. So werden alle Auszubildenden zu „Hygienebeauftragen im Sozial- und Gesundheitswesen“ und zu „Brandschutzhelfern“ fortgebildet. Darüber hinaus wird ein Bobath-Lehrgang angeboten, der Inhalte zur Befundaufnahme und Behandlung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen vermittelt. Durch die EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen wird die generalistische Pflegeausbildung in anderen EU-Mitgliedsstaaten automatisch anerkannt. 
 

Erster Kurs startete im April

Der erste Ausbildungskurs zum Pflegefachmann/Pflegefachfrau ist im April gestartet. Startschuss für den nächsten Kurs ist der 1. August. Für diesen Kurs sind bereits 45 Ausbildungsplätze besetzt. Bereits jetzt werden Bewerbungen für den 1. April 2021 und den 1. August 2021 unter bildungszentrumsn@helios-gesundheit.de entgegengenommen. Bitte vermerken Sie in der Bewerbung, für welche Klinik Sie sich bewerben. Gesundheitseinrichtungen, die Interesse an einer Ausbildungskooperation haben, melden sich bitte ebenfalls im Helios Bildungszentrum Südniedersachsen.

Bildunterschrift: Doris Welzel, Leiterin des Helios Bildungszentrums Südniedersachsen, erläutert zwei Auszubildenden den Umgang mit der digitalen Akte in der Helios Klinik Herzberg/Osterode.
 

Pressekontakt:

Daniela Kasper
Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 5521/ 866 – 105
E-Mail: daniela.kasper@helios-gesundheit.de