Bitte beachten Sie:

Die Helios Klinik Bad Gandersheim nimmt zum 1. April 2021  wieder die Grundversorgung von Nicht-COVID-19-Patienten auf, weitere Informationen dazu gibt es hier.

Das Besuchsverbot gilt weiterhin, mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

Erkrankungen der Eileiter und Eierstöcke

Dr. Oliver Meißner berät Sie bei allen Erkrankungen der Eileiter und der Eierstöcke. Je nach Befund erläutert er Ihnen die Therapiemöglichkeiten.

 

Bei unerfülltem Kinderwunsch prüft Dr. Meißner Ihre Eileiter und Eierstöcke auf Verklebungen des Bindegewebes.

Eileiterschwangerschaft

Bei einer Eileiterschwangerschaft bleibt die befruchtete Eizelle als Folge von Narben oder Entzündungen im Eileiter stecken und gelangt nicht in die Gebärmutter. Dr. Meißner prüft in diesem Fall, ob Ihnen eine medikamentöse Therapie helfen kann, oder ob der Eileiter operativ geöffnet werden muss, um zu verhindern, dass er reißt und dann komplett entfernt werden muss.

Entfernung von Eierstockzysten und Eierstöcken

Wenn Eierstockzysten Unterleibsbeschwerden verursachen oder sich nicht zurückbilden, ist es sinnvoll, sie operativ zu entfernen. Eierstöcke, die verdreht sind oder bösartiges Gewebe enthalten, müssen entnommen werden, um weitreichende gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden. Dr. Meißner berät Sie und entscheidet mit Ihnen über die geeignete Therapie.