Auer Herztag lädt Besucher ins Kulturhaus ein

Auer Herztag lädt Besucher ins Kulturhaus ein

Auch in diesem Jahr wollen wir alle Interessierte ganz herzlich zum Auer Herztag einladen, welcher am 15.11. ab 17.30 Uhr im Auer Kulturhaus stattfindet.

Datum Mittwoch, 15 November 2017
Uhrzeit 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Veranstaltungsort Kulturhaus Aue
Fachbereich Kardiologie

"Das schwache Herz" lautet das Motto der diesjährigen Herzwochen. Wie der aktuelle Deutsche Herzbericht zeigt, ist die Erkrankungshäufigkeit der Herzinsuffizienz seit Jahren steigend. In Deutschland wird die Zahl der Patienten mit Herzschwäche auf 2-3 Millionen geschätzt. 300 000 kommen jedes Jahr neu hinzu, 50 000 sterben an dieser Krankheit. Die gute Nachricht: In den letzten Jahren sind große Fortschritte bei den Therapiemöglichkeiten erzielt worden.

Allerdings ist es ein großes Problem, dass die Patienten die Herzschwäche und die damit verbundenen Beschwerden wie Leistungsabfall, Atemnot, geschwollene Beine oft als altersbedingt resigniert hinnehmen und nicht wissen, dass dagegen etwas getan werden kann. Jeder, der unter Atemnot leidet, sollte den Arzt aufsuchen, um zu klären, ob eine Herzschwäche die Ursache ist. Denn je früher eine Herzschwäche erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Chancen, sie wirksam zu bekämpfen.

Dr. Thomas Ketteler, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, erläutert das Anliegen der Veranstaltung: "Wir wollen Patienten und deren Angehörige in unserer diesjährigen Informationsveranstaltung über die Diagnose und Behandlungsoptionen der Herzmuskelschwäche aufklären. Unser Wunsch ist, dass möglichst viele Menschen ihr persönliches Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erkennen und wissen, wie man diesem entgegenwirken kann".

17.00 Uhr
Begrüßung und Einführung: Was verstehen wir unter Herzschwäche?

17.30 Uhr
Medikamentös-konservative Therapie der Herzschwäche

17.50 Uhr
Kardiale Resynchronisationstherapie und Defibrillator

18.30 Uhr
Interventionelle Therapie bei Herzklappenerkrankungen

18.50 Uhr
Operative Therapie der Herzschwäche - Kunstherz und Herztransplantation

 

Zwischendurch und anschließend Informationen zu:

  • Blutdruck und Cholesterinwerten
  • Ihrem persönlichen Herzinfarktrisiko
  • Lebensstiländerungen
  • Herz-Ultraschall (Echokardiographie)
  • Herzschrittmachern, Defibrillatoren
  • Herzkatheteruntersuchungen
  • Herzklappeneingriffen
  • Kunstherzen