Operationstechnische Assistenz

Die Ausbildung zum/r Operationstechnischen Assistenten/-in (OTA) befähigt zur Übernahme von vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst und in den Funktionsbereichen wie Ambulanz/Notfallaufnahme, Endoskopie, Zentralsterilisation und Anästhesie.

Es ist unser erklärtes Ziel, qualifizierte Fachkräfte auszubilden, die den Menschen und sein Wohlergehen im Zentrum der Pflege sehen.

Beginn und Dauer der Ausbildung

  • Beginn jeweils zum 1. September
  • Dauer 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • den Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren.

Sie müssen gesundheitlich geeignet sein, um diese Berufe ausüben zu können - bitte fragen Sie Ihren Hausarzt.

Theoretische Ausbildung  

Die theoretische Ausbildung erfolgt am Helios Bildungszentrum Plauen. Mit dem Digitalen Campus geht Helios neue Wege. Das integrierte Konzept beinhaltet die Bereitstellung modernster IT-Infrastruktur und innovativer Lern- und Lehrkonzepte.
Ziel dieser Aktivitäten ist es, Auszubildende, Studierende und Mitarbeiter praxisorientiert aus- und weiterzubilden und sie so in ihrem kreativen Handeln zu unterstützen.

Praktische Ausbildung

In Ihrer praktischen Ausbildung in der operationstechnischen Assistenz werden Sie von Praxisanleitern der verschiedenen Bereiche begleitet. Unsere Zusammenarbeit erfolgt in gegenseitigem Respekt. Die an Sie gestellten Anforderungen sind sehr vielfältig, abwechslungsreich und interessant.
Bevor Sie Ihren ersten praktischen Ausbildungsbereich kennenlernen, werden Sie im Projekt "Starthilfe" von erfahrenen Praxisanleitern in ausgewählten Bereichen eingearbeitet. Für eine Woche arbeiten wir in kleinen Gruppen zusammen und betreuen unsere Patienten gemeinsam. Dabei werden Sie Ihre Informationen und Kenntnisse aus dem ersten Schulblock anwenden können.
 Die praktische Ausbildung von mindestens 3000 Stunden findet im Zentrum für OP und Anästhesiepflege des Helios Klinikums Aue statt.

Wir pflegen ein gegenseitiges faires Feedback. Dazu gehört auch immer wieder Fragen, Verstehen, Üben - jeder wie er es für sich braucht.

In der weiteren Ausbildung werden Sie mit verschiedenen Lernaufgaben vertraut gemacht, um Ihnen die Vernetzung von Theorie und Praxis zu erleichtern.

Diese Ausbildung schließt mit einer Prüfung, die aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil besteht, ab.

Bewerbung

Aktuell ist der Bewerbungszeitraum für die Ausbildung zum/zur Operationstechnischen Assistent/-in abgelaufen. Der nächste Ausbildungszeitraum beginnt erst wieder im Jahr 2020.

Hierfür können Sie sich ab Oktober 2019 bei uns bewerben. Wir bevorzugen eine Online-Bewerbung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Helios Klinikum Aue

Frau Kristin Behnert
Gartenstraße 6
08280 Aue

Telefon

(03771) 58 -1525