Spektrum Schlüssellochoperationen

Eine Besonderheit der Klinik besteht in ihrer Spezialisierung und überregionalen Reputation für sogenannte Schlüsselloch-Operationen, die wir seit 2014 mit modernen 3D- und seit April 2019 zusätzlich mit einem DaVinci-System vornehmen.

Download Weitere Details dazu finden Sie in unserem Flyer

Zusammenfassend findet diese Technik routinemäßige Anwendung bei:

  • der Nierentumorteilresektion,
  • der Prostatektomie (nerverhaltend oder radikal),
  • der radikalen Zystektomie und Harndeviation inklusive intrakorporaler Anlage einer Darmersatzblase (Neoblase),
  • der Pyeloplastik (Erwachsene und Kinder),
  • der Pyelotomie und Entfernung von Nierenbecken-/solitären/multiplen Kelchsteinen
  • der Ureterozystoneostomie
  • dem Verschluss von vesikointestinalen Fisteln,
  • dem Verschluss von vesikovaginalen Fisteln,
  • der Adrenalektomie (partiell oder total),
  • der Nephrektomie (auf Wunsch in Single-Port-Technik),
  • der Tumornephrektomie,
  • der Nierenlebendspende zur Autotransplantation,
  • der Nierenzysten-Marsupialisation,
  • der Nephropexie,
  • der Heminephrektomie,
  • der Ureterotomie und Steinentfernung,
  • der Ureterokutaneostomie,
  • der Harnblasendivertikelabtragung,
  • der Lymphadenektomie (bei Harnblasen-/Prostata- /Hodenkarzinompatienten),
  • der Verlagerung von Bauchhoden (Peeping testis),
  • der Varikozelen-Operation,
  • der Kolposakropexie,
  • der Fensterung von Lymphozelenen,
  • der Inkontinenz-OP nach Burch,
  • Ureterolysen (z. B. Morbus Ormond),
  • Revisionsoperation (Hämatome, Urinome, Harnblasenperforation, Ileuspatienten),
  • der Entfernung ektoper/rudimentärer Nieren.