Schlaf- und Beatmungsmedizin

Narkolepsie

Narkolepsie ist eine seltene neurologische Erkrankung und betrifft ca. einen von 2.500 Menschen. Die Erkrankung kann in jedem Alter auftreten, wobei sich meistens die ersten Symptome im jugendlichen Alter zeigen.

Symptome

Hauptbeschwerden:

  •  Tägliche, schwere Tagesschläfrigkeit und unüberwindbare Einschlafattacken
  •  Kataplexien, d.h. emotional ausgelöster Verlust der Muskelspannung  


Weitere Symptome:

  • Schlafbezogene Halluzinationen: lebhafte, traumähnliche Bilder und Vorstellungen
    während des Einschlafens bzw. des Aufwachens
  • Schlaflähmung: kurzzeitige Lähmung der Körpermuskulatur i.d.R. beim Aufwachen
  • Gestörter Nachtschlaf: häufige Unterbrechungen mit z.T. langen Wachphasen
  • Gewichtszunahme: häufig rasch zu Krankheitsbeginn 


Diagnose

Die Erkrankung wird in der Regel anhand der geschilderten Beschwerden, der Krankheitsgeschichte und schlafmedizinischen Untersuchungen diagnostiziert. Zudem sind oftmals Laboruntersuchungen (Blutuntersuchungen, gelegentlich auch vom Nervenwasser) notwendig.