Nervensonografie

Die Sonografie von peripheren Nerven, d.h. Nerven außerhalb von Gehirn und Rückenmark, ist eine bildgebende Methode, um krankhafte Veränderungen von Gewebe direkt zu zeigen oder auszuschließen

Es ist also eine Untersuchung der Gestalt und Form (Morphologie) des Nerven und seiner Umgebung. Eine Untersuchung der Nerven ist auch mit der Kernspintomografie möglich. Diese ist jedoch zeitlich deutlich aufwendiger. Zudem ist die Sonografie mit modernen hochauflösenden Geräten der Kernspintomografie in der Bildauflösung meist überlegen.

Die Sonografie kann in Ergänzung der Messung der Nervenfunktion (Elektroneurografie ENG, Elektromyografie EMG) Auskunft geben über die Ursache einer Nervenstörung. Wichtig ist z.B. der Nachweis von häufigen Normvarianten oder selteneren Ursachen, z.B. im Hinblick auf eine geplante Operation am Karpaltunnel oder Ellenbogen.