Geriatrische Frührehabilitation

Geriatrische Frührehabilitation

Bei der Frührehabilitation steht der frühestmögliche Einsatz des geriatrischen Teams aus Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und aktivierender therapeutischer Pflege im Vordergrund, welcher den Patienten zum Beispiel nach einer Operation oder nach einer akut verschlechterten chronischen Erkrankung möglichst schnell wieder mobilisieren oder aktivieren kann.

Ziel der geriatrischen Frührehabilitation ist es, Ihre Mobilität und Selbstständigkeit möglichst soweit wieder herzustellen, dass Sie in Ihre gewohnte Umgebung zurückkehren können.  Das (Wieder-)Erlangen und Erhalten von Alltagskompetenzen stehen im Mittelpunkt. Die Behandlung dauert in der Regel 15 Tage. Neben der Diagnostik und Therapie der  akuten Krankheitsbilder erhalten die Patienten von Beginn an eine aktivierende therapeutische Pflege, sowie ergotherapeutische, physiotherapeutische und logopädische Behandlungen. Wir können die Patienten auch neuropsychologisch betreuen. Einen hohen Stellenwert hat die frühzeitige Einbindung eines Sozialdienstes.

Das Besondere in der Geriatrie ist die enge Zusammenarbeit im Geriatrischen Team (Verlinkung). Weiterhin bieten wir Ambulante Rehabilitationsmaßnahmen in unserer Geriatrischen Tagesklinik an.

Um den Genesungsprozess zu unterstützen, werden die Wünsche und Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten individuell wahrgenommen. In der Pflege setzen wir das Konzept der aktivierend-therapeutischen Pflege um, getreu dem Motto „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“.