Corona-Virus

Wichtige Informationen des Klinikums finden Sie hier

Anästhesie

Narkose - individuell und sicher

Narkose - individuell und sicher

Die Fachärzte der Anästhesie unserer Klinik wenden das Anästhesieverfahren an, welches die jeweilige Situation erfordert und mit dem Patienten in der Anästhesiesprechstunde zuvor besprochen wurde.

Für das breite operative Spektrum unserer Klinik stehen alle modernen Narkoseverfahren zur Verfügung. Man unterscheides zwischen einer Vollnarkose, bei der Sie während der Operation schlafen und eine Reihe von regionalen Betäubungsverfahren, bei denen Sie wach sind. Je nachdem, welche Operation bei Ihnen ansteht, finden unsere Spezialisten das für Sie passende Verfahren.

Vollnarkose

Bei einer Vollnarkose werden Sie in einen schlafartigen Zustand versetzt. Dafür wird meist ein Medikament über die Vene gespritzt. Der Anästhesist überwacht während des gesamten Eingriffs mithilfe modernster Technik die Atmung, Herztätigkeit und andere wichtige Parameter.

Regionalanästhesie (Teilnarkose)

Viele Eingriffe können auch mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt werden und sind so noch schonender.
Diese Möglichkeiten bestehen in unserem Krankenhaus:

  • Rückenmarksnahe Verfahren zur Narkose der unteren Extremitäten
  • Regionale Betäubung an Armen oder Beinen
  • Örtliche Betäubungsverfahren (z.B. bei Augenoperationen - diese werden in der Regel vom Operateur selbst durchgeführt)

Wenn wir im Vorgespräch gewisse Risiken feststellen, können wir auch darauf reagieren.
Das Management des schwierigen Atemweges beispielsweise wird in unserer Klinik täglich durch Einsatz entsprechender Geräte (Bonfils, Videolaryngoskop) trainiert.

In ausgewählten Indikationen wenden wir ein Neuromonitoring zur Bestimmung der Hypnosetiefe oder zur Überwachung der Organintegrität (Carotischirurgie) an.