Besuchsstopp und Besuchsdienst

Besuchsstopp und Besuchsdienst

Ab Samstag, den 6.11.2021 gilt für das Helios Klinikum Aue wieder ein vorläufiger Besucherstopp. Grund sind die stark angestiegenen Infektionszahlen im Erzgebirgskreis.

„Wir wissen, dass die Besuche sowohl für Angehörige als auch Patienten sehr wichtig sind, trotzdem haben wir uns gemeinsam mit den anderen Kliniken des Erzgebirgskreises aufgrund der besorgniserregenden Zahlen im gesamten Landkreis dazu entschieden, Besuche vorübergehend nicht mehr zuzulassen“, erklärt Katharina Kurzweg, Pressesprecherin des Klinikums. „Unsere wichtigste Aufgabe ist es, die Patientinnen und Patienten, aber auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen.“

Ausnahmen vom Besuchsstopp wird es auf den Kinderstationen, der Palliativstation, der Intensivstation und der Geburtsstation geben. Weitere Ausnahmen wie beispielsweise zur Abschiednahme oder bei Langliegern sind nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten möglich, müssen aber zwingend von diesen genehmigt und angemeldet sein. Begleitpersonen bei ambulanten Besuchen werden im Bedarfsfall ebenfalls zugelassen.

Wer seinen Angehörigen etwas zukommen lassen will, kann dafür zwischen 8 und 18 Uhr unseren Besuchsdienst nutzen. Am Haupteingang steht ein Mitarbeiter bereit, um die Aufmerksamkeiten anzunehmen und auf die Station zu bringen.