Pflegekurse und Pflegetrainings

Hilfe für pflegende Angehörige

Hilfe für pflegende Angehörige

Ihr Angehöriger ist pflegebedürftig und Sie möchten ihn zu Hause versorgen und pflegerisch unterstützen? Sie sind noch unsicher und profitieren von einer Begleitung in die veränderte häusliche Situation? Sie pflegen bereits einen Angehörigen und möchten Ihr Wissen erweitern und Erfahrungen austauschen?

Pflegetraining für Angehörige

Kontakt

Sabine Renn

Pflegetrainerin
Sabine Renn

E-Mail

Telefon

(02722) 60-24 71
  • individuelle Pflegetrainings während und bis zu sechs Wochen nach dem Krankenhausaufenthalt.
  • Familienberatungsgespräche.
  • dreitägige Pflegekurse (jeweils über vier Stunden).
  • den Aufbau eines Pflegenetzwerkes aller an der Versorgung Beteiligter - unter Einbeziehung von Hausarzt, Angehörigen, Pflegediensten und Sanitätshäusern.


  • vertraut sein mit Pflegetechniken, die die häusliche Versorgung erleichtern und den eigenen Körper schonen.
  • informiert sein über das vielfältige Angebot von Pflegehilfsmitteln und ihrer Anwendung.
  • sensibilisiert sein für den Umgang mit den eigenen Kräften und Möglichkeiten


  • Ihr Ansprechpartner im Falle von Unsicherheiten sein.
  • Ihre Fragen beantworten, die nach den Trainingseinheiten aufkommen.
  • für Sie da sein, wenn Sie auf einmal wieder die volle Verantwortung haben.
  • für Sie die Dinge vereinfachen.
  • unnötige Krankenhausaufenthalte verhindern helfen.
  • dafür da sein, um Ihnen in der ersten Zeit den Rücken zu stärken.


  • Voraussetzung zur Inanspruchnahme des Pfegetrainings ist eine beantragte oder bereits vorhandene Pflegestufe.
  • Sämtliche Leistungen (unter anderem Beratungsgespräche, Pflegetrainings und Pflegekurse) sind kostenlos.
  • Pflegekurse finden ab drei bis maximal fünf Teilnehmern statt.


Die Termine 2018:

Kurs 1:

  • 07.02.2018
  • 21.02.2018
  • 28.02.2018

 

Kurs 2:

  • 10.10.2018
  • 17.10.2018
  • 24.10.2018

 

Zum Pflegekurs mit drei Terminen treffen sich Interessierte jeweils von 16–19 Uhr im Erdgeschoss der Helios Klinik Attendorn (Ebene 1, in der ehemaligen Praxis Jung).

Der Pflegekurs ist kostenfrei und findet im Rahmen eines Modellprojekts der Uni Bielefeld und der AOK statt. Eingeladen sind sowohl Menschen, die derzeit einen Angehörigen pflegen, aber auch alle, die sich für das Thema interessieren und die auf eine solche Situation vorbereitet sein möchten.

 

Kursinhalt „Selbstpflege für pflegende Angehörige“

  • Bewegung und Mobilisation
  • Erfahrungsaustausch
  • Möglichkeiten der Pflege durch Dienstleister
  • Finanzielle Förderung der Pflege
  • Wie schätze ich mich ein? Bin ich in der Lage, eine längere Pflege zu übernehmen?
  • Was ist was? Haushaltshilfe, Essen auf Rädern, Kurzzeitpflege, Tagespflege
  • Das 1x1 der Körperpflege bei pflegebedürftigen Menschen
  • Prophylaxen bei Bettlägerigkeit
  • Umgang mit Inkontinenz
  • Umgang mit Hilfsmitteln

 

Bitte melden Sie sich bei Frau Renn an und informieren Sie sich hier oder direkt bei Frau Renn, ob der Kurs stattfindet.