Facharzt für Radiologie (m/w/d)

Willkommen im Team Helios

Wir haben den Mut, medizinische Qualität transparent zu machen. Haben Sie den Mut, mit uns die Zukunft zu gestalten.

Alle Infos auf einen Blick
Standort
19055 Schwerin
Eintrittsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit
Vollzeit
Stellennummer
47001

Für unser Institut für Radiologie, Kinder- und Neuroradiologie am Standort Schwerin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Facharzt für Radiologie (m/w/d) in Vollzeit.

Das erwartet Sie

  • Sie ergänzen das Team der Radiologie, welches zurzeit aus 29 Ärzt:innen besteht, in allen Bereichen der radiologischen Diagnostik und interventionellen Therapie. Bereits gefundene Interessensschwerpunkte können Sie gerne einbringen und ausbauen.
  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem modernen, dynamischen Klinikum mit breiter interdisziplinärer Ausrichtung
  • Diagnostik und Therapie nach aktuellen medizinischen Standards mit innovativer Medizintechnik
  • Ideale infrastrukturelle Ausstattung, die eine adäquate, effiziente und flexible Teilnahme an der Nacht- und Wochenendversorgung der teleradiologisch angebundenen Kliniken, sicherstellen
  • Beteiligung an der Lehre und Forschung im Studiengang Humanmedizin in Seminaren, Praktika und im Unterricht am Krankenbett

Das bringen Sie mit

  • Sie besitzen ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin und verfügen über die Approbation als Arzt/Ärztin
  • Sie sind in fortgeschrittener Weiterbildung (mindestens 36 Monate) oder Facharzt/ärztin für Radiologie
  • Sie bringen Interesse an angiographischen und CT-gestützten Interventionen mit
  • Sie sind bereit, sich in die teleradiologische Versorgung einzubringen
  • neben Ihren fachlichen Kompetenzen verfügen Sie über hohe kommunikative Fähigkeiten und eine ausgeprägte Sozialkompetenz im Umgang mit Patient:innenen, Kolleg:innen und Studierenden

Freuen Sie sich auf

  • eine unbefristete Anstellung mit attraktiver Vergütung nach dem Helios Tarifvertrag sowie einem zusätzlichen freien Tag für Nichtraucher
  • eine systematische Einarbeitung und bei Bedarf strukturierte radiologische Weiterbildung (Weiterbildungsbefugnisse für die Radiologie (60 Monate), Kinderradiologie (36 Monate) und Neuroradiologie (36 Monate) sind vorhanden)
  • eine finanzierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten durch eine Vielzahl an Angeboten unserer Kliniken oder der Helios Akademie
  • Unterstützung bei der Erlangung von Zusatzqualifikationen, z.B. in Neuro- oder Kinderradiologie
  • Sie erhalten die Helios Zusatzversicherung „Helios plus“ mit Wahl-Chefarztbehandlung und Wahlleistung im Falle eines Krankenhausaufenthalts. gerne auch für die ganze Familie
  • Sie haben Kinder? Sprechen Sie mit uns über  Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • kostenfreies Jobticket für den Schweriner Nahverkehr und Möglichkeit des Leasings eines Jobrads
  • betriebliche Altersvorsorge und betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten

Jetzt liegt es nur noch an Ihnen!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Chefarzt des Instituts für Radiologie, Kinder- und Neuroradiologie, Herrn Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Raatschen unter der Telefonnummer (0385) 520-2140 oder per E-Mail unter hans-juergen.raatschen[at]helios-gesundheit.de

Das Institut für Radiologie, Kinder- und Neuroradiologie betreut jährlich ca. 50.000 Patienten. Das Institut wird im Kollegialsystem von den Chefärzten Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Raatschen (Radiologie) und Dr. med. Karsten Alfke (Neuroradiologie) geführt. Mit moderner Geräteausstattung (128- und 64 Zeilen CT mit Dual-Energy, 2 MRT, bi- und monoplanaren Angiographiegeräten, digitaler Mammographie inklusive Tomosynthese, Mamma- und Kinderultraschall, volldigitalisierten konventionellen Arbeitsplätzen, DPX, DVT, PET-CT) wird das gesamte Spektrum radiologischer Diagnostik und Therapie angeboten. Es kommen alle vaskulären und CT-gestützten Interventionen zum Einsatz. Für eine schnelle Bild- und Befundkommunikation sorgt eine filmlose Abteilung mit RIS, PACS und Spracherkennung.

Fangen Sie mit uns was Neues an! 

Chancengleichheit im Beruf ist uns wichtig. Deshalb ermutigen wir ausdrücklich Menschen mit Behinderung, jeglicher sexueller Identität und Herkunft sich zu bewerben.

Aktueller Hinweis zum Bewerbungsprozess

Als Gesundheitskonzern nehmen wir die COVID-19-Ausbreitung sehr ernst und möchten alles dafür tun, Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter:innen zu schützen. Gleichzeitig haben wir ein großes Interesse daran, unsere Recruiting-Prozesse fortzusetzen. Daher führen wir an vielen Standorten Bewerbungsgespräche als Video- oder Telefoninterview durch. Entsprechende Informationen dazu erhalten Sie rechtzeitig vor Ihrem Termin von uns.

Erleben Sie unseren Klinikalltag hautnah