Noch ne Quitte, bitte!

Noch ne Quitte, bitte!

Die gelbe Powerfrucht stellt sich vor. Ein herrlicher Duft, ein einzigartig köstlicher Geschmack und zudem reich an Vitaminen und Nährstoffen– Die Quitte ist gesund und lecker und ein wahrer Alleskönner in der Küche. Es lohnt sich, sie (wieder) zu entdecken!

Quitten gehören zu den ältesten Kulturobstarten überhaupt. Die Babylonier kultivierten diese Frucht bereits vor 6.000 Jahren. Weltweit gibt es rund 200 verschiedene Quittensorten. Auch in Deutschland ist die Quitte aufgrund ihrer Wirkung heimisch geworden. Die Früchte werden zu leckeren und gesunden Gerichten weiterverarbeitet.

Die Quitte ist eine wahre Nährstoffbombe

Quitten sind nicht nur lecker, sondern auch richtig gesund. Eine Quitte enthält beispielsweise mehr Vitamin C als ein Apfel - bei weniger Kalorien.

„Quitten enthalten nur 39 Kilokalorien auf 100 g, aber eine Vielzahl an wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die den Körper stärken und positiv auf die Gesundheit wirken.“

Dr. med. Matthias Prager, Chefarzt und Leiter des Zentrums für Innere Medizin in der Helios Klinik Zerbst/Anhalt.

Die Inhaltsstoffe im Einzelnen

  • Die Quitte ist reich an Vitamin C und Zink und stärkt damit die Immunabwehr.
  • Der Verzehr von Quitten wirkt positiv auf die Darmgesundheit! Die enthaltenen Ballaststoffe und Gerbstoffe fördern die Verdauung und wirken antibakteriell, indem sie freie Radikale binden. Sie können einen gereizten Darm beruhigen und helfen, den Körper zu entgiften.
  • Der hohe Pektingehalt in der Quitte senkt den Cholesterinspiegel.
  • Viele B-Vitamine, darunter auch die für Schwangere wichtige Folsäure, unterstützen den Zellstoffwechsel.
  • Das Vitamin A in der Quitte stärkt die Sehkraft und fördert den Aufbau der Schleimhäute und der Haut.
  • Das enthaltene Kalium senkt den Blutdruck und unterstützt die Herztätigkeit.
  • Weitere Mineralstoffe und Spurenelemente wie Natrium, Eisen, Mangan und Fluor, sind ebenso in nennenswerten Mengen enthalten. Eisen beispielsweise ist essentiell zur Blutbildung.

Ein Multitalent in der Küche

Die Quitte

Verwandt mit dem Apfel, doch viel aufregender im Geschmack. Die Balance zwischen süß und sauer zeichnet Quitten aus. Kenner meinen, in ihr alle Fruchtaromen der Erde zu schmecken! Aber Achtung: Auch wenn sie herrlich duftet, zum Rohverzehr ist die Quitte nicht geeignet! Das Fruchtfleisch ist hart und schmeckt holzig. Als Mus, Gelee oder Kompott lässt sie allerdings so manches Feinschmeckerherz höherschlagen.

Traditionell werden Quitten zu Marmelade, Gelee oder Brot verarbeitet. In einigen Regionen ist das Quittenbrot, auch –speck, -konfekt oder in Spanien „Dulce de membrillo“ genannt, sehr beliebt. Besonders in der Weihnachtszeit hilft es, die vielen Naschereien gut zu verdauen!

Quitten können aber auch zu Limonade, Likör oder Sirup verarbeitet werden. Auch als Kuchenbelag ist sie sehr gut geeignet. Ihr esst lieber herzhaft? Kein Problem: Quitten schmecken gebacken auch herrlich zu Wild, Käse oder Fisch.;-) Probiert es aus!

Rezept "Gestürzter Quittenkuchen"

Zutaten

  • 1 kg Quitten
  • 130 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 150 g Brauner Zucker
  • 2 Eier + 1 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 120 ml Milch
  • 170 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 80 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Quitten waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in schmale Spalten schneiden.

  2. 2 EL Butter in einem Topf oder einer ofenfesten Pfanne zerlassen, braunen Zucker zugeben und langsam schmelzen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Karamell kurz abkühlen lassen.

  3. Die Quitten in das Karamell legen. Alternativ eine Tortenform erst mit Karamell und dann mit Quitten füllen.

  4. Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier, Eigelb, Vanille und Salz dazugeben und verrühren. Die Milch nach und nach unterrühren.

  5. Den Kuchen ca. 45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

  6. Den Quittenkuchen kurz abkühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen und lauwarm servieren.

Energie Eiweiß Fett Kohlenhydrate
3354 kcal 48 g 174 g 375 g
Ballaststoffe      
12 g      

​​​​​* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und bezieht sich auf die ganze Portion.

Professionelle ärztliche Beratung und Betreuung im Raum Sachsen-Anhalt

Das Rezept stammt von unserer Kollegin Christiane Hildebrandt am Standort Zerbst (Anhalt).