Helios Bördeklinik

Bördeklinik hilft – damit es bald wieder heißt: „Manege frei“!

Bördeklinik hilft – damit es bald wieder heißt: „Manege frei“!

Zirkusdirektor und Pädagoge Caro Curioso alias Jens Klamm der Gruppe „AWOlinos“ nimmt von der Klinikleitung der Helios Bördeklinik verfrühte Weihnachtsgeschenke entgegen. Das Zirkusprojekt der Arbeiterwohlfahrt stärkt die Fähigkeiten von Kindern.

Zirkusdirektor der Zirkusgruppe AWOlinos mit •	Ärztliche Direktorin Dr. med. Heike Bien und Klinikgeschäftsführer Michael Lange der Helios Bördeklinik

Unverkennbar bunt tritt Jens Klamm in seiner Funktion als Zirkusdirektor „Caro Curioso“ auf. Er leitet den größten Kinderzirkus Sachsen-Anhalts mit rund 100 aktiven Mitgliedern in Oschersleben. Sie balancieren, jonglieren, tanzen und verzaubern das Publikum. Die ‚AWOlinos‘ sind Jungen und Mädchen, die vom Zirkus fasziniert sind.

Wir schaffen ein Angebot der außerschulischen Förderung und Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche im Landkreis Börde. Aber bei uns im Zirkus geht es nicht allein um das Jonglieren und Balancieren. Es geht um soziale Kompetenzen, um ein faires, freundliches Miteinander und um Selbstwirksamkeit. Jeder bringt seine eigene Geschichte mit, denn Circus bedeutet Geschichten erzählen. Ohne die Unterstützung des Kreisverbandes Oschersleben der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Stadt Oschersleben und anderer Unterstützer wäre unsere bunte Zirkuswelt gar nicht möglich“

, erklärt der Zirkuspädagoge.
Auftritt der Zirkusgruppe AWOlinos

„Wir unterstützen sehr gern dieses wichtige soziale Projekt und hoffen mit Herrn Curioso zusammen, dass wir die ‚AWOlinos‘ bald wieder in der Manege bewundern können – vielleicht sogar in der Bördeklinik“, erklärt Michael Lange, Klinikgeschäftsführer der Helios Bördeklinik.

„Das soziale Engagement und die Leidenschaft von Zirkusdirektor Caro Curios möchten wir würdigen. Ein kleines vorweihnachtliches Geschenk sind die Licht- und Tontechnik, die wir gern zur Verfügung stellen“, ergänzt Dr. med. Heike Bien, Ärztliche Direktorin der Helios Bördeklinik.

Auftritt der Zirkusgruppe AWOlinos

„Freunde braucht man im Leben, dann schaffen wir auch die schwierigsten Phasen. Ich bedanke mich im Namen der Artisten der ‚AWOlinos“ bei der Helios Bördeklinik und hoffe auf ein buntes Wiedersehen. „Geheilt von der Zirkuskrankheit sind wir immer noch nicht“, fügt der Zirkuspädagoge lachend hinzu und spielt auf eine frühere Vorführung 2016 in der Bördeklinik an.


Gemeinsam mit den Kollegen und Kolleginnen aus der Region Ost möchte die Helios Bördeklinik in der Vorweihnachtszeit unter der Kampagne #helioshilft soziale Projekte unterstützen.

Mehr Infos über die Helios Bördeklinik

Die Helios Bördeklinik von außen

Die Helios Bördeklinik

Hervorgegangen aus zwei 1894 gegründeten Kranken-häusern, ist die Bördeklinik heute eine der modernsten Kliniken in Sachsen-Anhalt. Seit 2014 gehört unsere Klinik der Basisversorgung zu Helios.