Ausbildung

Examiniert und dann: Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Examiniert und dann: Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Die Abschlussprüfung ist erfolgreich geschafft – Herzlichen Glückwunsch! Natürlich versuchen wir, so viele Auszubildende wie möglich an unseren Kliniken weiter zu beschäftigen.

Für die Auszubildenden, die nach bestandenem Examen eine Stelle in Ihrer Ausbildungsklinik antreten, werden die Kosten für die Urkundenerteilung zur "Feststellung der Gleichwertigkeit von Gesundheitsfachberufen und Erteilung einer entsprechenden Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung" durch das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie (aktuell 53 Euro) übernommen. 

 

Übernahmegarantie

Allen Auszubildenden, die zum Stichtag 1. Januar des Abschlussjahres einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser aufweisen, wird im Anschluss an die Ausbildung eine Stelle in der Klinik angeboten.

Fachweiterbildungen & berufsbegleitendes Studium

Der Pflegeberuf spezialisiert und professionalisiert sich immer weiter. Im Anschluss an die Ausbildung gibt es für examinierte Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu verschiedenen Studiengängen.  

Für ein berufsbegleitendes Studium im Bereich „Pflege und Gesundheitsmanagement“ gibt es ein Stipendienmodell: Bei voller Bezahlung müssen nur 50 Prozent der Arbeitszeit in der Klinik absolviert werden. 50 Prozent der Zeit sind für das Studium freigestellt. Kooperationspartner sind die Universität Osnabrück und die Hochschule Fresenius.