Termin-Hotline mit neuen Ärzten und noch längerer Erreichbarkeit
Pressemitteilung

Termin-Hotline mit neuen Ärzten und noch längerer Erreichbarkeit

Huy

Seit Juli können Patienten an der Termin-Hotline des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Sachsen-Anhalt schnell und einfach einen ambulanten Termin bei einem Haus- oder Facharzt vereinbaren. Ab November kommen mit dem MVZ Anhalt zwölf weitere Fachärzte hinzu. Um den Service noch weiter auszubauen, erreichen Patienten die Hotline (03921) 96 33 33 ab dem 1. November dann wochentags von 7 bis 16 Uhr.

  • MVZ Anhalt mit Standorten in und um Zerbst ab dem 1. November neu an die Termin-Hotline des MVZ Sachsen-Anhalt angeschlossen
  • Terminvergabe dann bei 25 angeschlossenen Haus- und Fachärzten
  • Hotline ab November immer montags bis freitags 7 bis 16 Uhr erreichbar

Termine außerhalb der Sprechzeiten von Haus- oder Fachärzten zu vereinbaren, ist kaum möglich. Die seit Juli dieses Jahres bestehende Termin-Hotline des MVZ Sachsen-Anhalt macht es möglich und bietet noch weiteren Komfort für Patienten. „Anstatt sich viele unterschiedliche Telefonnummern und Sprechzeiten zu merken, können Patienten an unserer Termin-Hotline ganz einfach unter einer Nummer direkt einen Termin bei einem Haus- oder Facharzt erhalten, da diese auch außerhalb der Sprechzeiten erreichbar ist“, erklären Michael Lange und Thomas Schröder, Geschäftsführer des MVZ Sachsen-Anhalt. Seit Bestehen der Hotline konnten rund 600 Patienten erfolgreich vermittelt werden.

Anfang November wird das Angebot ausgebaut: Mit dem MVZ Anhalt, dass über Haus- und Fachärzte in Zerbst/Anhalt und Umgebung verfügt, kommt ein weiterer Anbieter ambulanter Leistungen hinzu. „Ich freue mich, dass nun auch Patienten im Zerbster Raum von der schnellen und einfachen Terminvergabe profitieren können“, so Jan Hoffmann, Geschäftsführer des MVZ Anhalt. Das Medizinische Versorgungszentrum verfügt über Fachärzte in den Bereichen Gynäkologie, Orthopädie, Chirurgie und Allgemeinmedizin sowie Kardiologie und Gastroenterologie. Insgesamt sind dann 25 Haus- und Fachärzte in ganz Sachsen-Anhalt an die Termin-Hotline angeschlossen. „Zudem kooperieren wir mit weiteren Ärzten aus unseren MVZ, sodass Patienten weit mehr als 30 Experten zur Verfügung stehen.“

Michael Lange weißt noch auf eine weitere Neuerung hin: „Ab November wird die Hotline morgens eine Stunde eher und nachmittags zwei Stunden länger erreichbar sein, dann also von 7 Uhr bis 16 Uhr. So können wir noch mehr Patienten die Möglichkeit geben, uns zu erreichen und unseren Service noch weiter ausbauen.“

Die Medizinischen Versorgungszentren Sachsen-Anhalt und Anhalt verfügen über zahlreiche Haus- und Fachärzte mit Standorten im Großraum Magdeburg sowie von Genthin bis Dingelstedt im Harz, von Schönebeck über Zerbst/Anhalt bis Roßlau.

Die Termin-Hotline

montags bis freitags, 7 Uhr bis 16 UhrT (03921) 96 3333Mail: termine.mvzsa@helios-gesundheit.de

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Caterin Schmidt

Regionalleitung Ambulantes Marketing Region Ost, Standortleitung Helios Bördeklinik
Caterin Schmidt

E-Mail

Telefon

(03949) 935 203