Hausarzt mit neuen Sprechzeiten in Dessau-Roßlau

Hausarzt mit neuen Sprechzeiten in Dessau-Roßlau

Zerbst/Anhalt

Ab sofort findet im MVZ Anhalt in Dessau-Roßlau von Montag bis Freitag eine hausärztliche Sprechstunde statt. Marta Twardowska ist Ansprechpartnerin bei allgemeinen Gesundheitsproblemen und behandelt Patienten bei allen akuten und chronischen Erkrankungen.

„Ich freue mich sehr, dass ich meine hausärztliche Sprechstunde künftig täglich in Dessau-Roßlau anbieten kann. Wir stehen Erwachsenen und Jugendlichen mit einem umfangreichen hausärztlichen Leistungsspektrum zur Seite. Zudem bieten wir diverse Vorsorgeuntersuchungen an“, sagt Marta Twardowska, Fachärztin für Innere Medizin. 

Erst vor zwei Jahren wurde die Praxis am Luchplatz 3 in 06862 Dessau-Roßlau eröffnet. Seither stehen Patienten neue, moderne Räumlichkeiten zur Verfügung. Zudem erleichtert ein Fahrstuhl den barrierefreien Zugang zur Praxis.

„Wir freuen uns, mit dem neuen Leistungsangebot zukünftig und den erweiterten Sprechzeiten unsere Patienten auch ambulant noch umfassender betreuen zu können“, sagt Praxismanagerin Sandy Brett. Neben der Hausarztpraxis stellt das Medizinische Versorgungszentrum Anhalt auch in den Fachbereichen Kardiologie, Gastroenterologie, Endokrinologie, Orthopädie, Radiologie sowie Frauenheilkunde und Geburtshilfe die ambulante medizinische Versorgung sicher.

Das sind die neuen Sprechzeiten

Montag: 8 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Dienstag: 8 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Mittwoch: 8 bis 12 Uhr
Donnerstag: 8 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr

Terminvereinbarungen unter Tel.: (034901) 949-905

Marta Twardowska

Ärztin
Marta Twardowska

Telefon

(034901) 949-905

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Martin-Thomas Wachter

Abteilungsleiter PR/Marketing
Martin-Thomas Wachter

Telefon

(03923) 739-219