Kinder- und Jugendmedizin

Willkommen in der Praxis für Kinder- und Jugendmedizin

Willkommen in der Praxis für Kinder- und Jugendmedizin

Ausgestattet mit moderner Medizintechnik arbeiten qualifizierte Ärzte und ein exzellent geschultes Team medizinischer Fachangestellten daran, Ihre Gesundheit wieder herzustellen oder zu erhalten. In der kinderärztlichen Abteilung bieten wir folgendes Leistungssprektrum:

  • Diagnostik und Therapie von akuten und chronischen Erkrankungen
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Impfungen
  • Ultraschalluntersuchungen (Säuglingshüfte, Gehirn, Halsweichteile, Schilddrüse und Abdomen)
  • Proaktive Neurodermitistherapie nach den neuesten Leitlinien 
  • Langzeitbetreuung der Adipositas-Patienten


Bei allen Vorsorgeuntersuchungen:

  • machen wir eine eingehende körperliche Untersuchung ob sich Ihr Kind körperlich und geistig altersgerecht entwickelt.
  • Ihr Kind wird gemessen und gewogen.
  • Die Ärztin spricht mit Ihnen, was für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes wichtig ist und sie erhalten Informationen zu regionalen Unterstützungsangeboten (z.B. Eltern-Kind-Hilfen, Frühe Hilfen)
  • Die Ärztin achtet bei er Untersuchung besonders auf Entwicklungsauffälligkeiten, damit diese rechtzeitig korrigiert werden können.
  • Außerdem interessiert sich die Ärztin für den Kontakt zwischen Ihnen und Ihrem Kind.
  • Sie werden beraten über  Impfungen, Ernährung, Maßnahmen zur Unfallverhütung, Rachitis- und Kariesprophylaxe und wie man die kindliche Entwicklung am besten fördern kann.

Vorsorgeuntersuchungen:

  • Findet zwischen dem 3.-10 Lebenstag statt
  • Falls die Test auf Stoffwechselstörungen, angeborenen Herzfehler und Hörstörungen noch nicht stattgefunden haben, sollten sie umgehend erfolgen.
  • Körperliche Untersuchung auf angeborenen Erkrankungen und Fehlbildungen.
  • Erkennen der behandlungsbedürftigen Gelbsucht.
  • Ihr Kind erhält Vitamin K um Blutungen vorzubeugen
  • Eine Beratung über Vitamin D zur Vorbeugung der Knochenkrankheit Rachitis
  • Sowie über Fluorid, das für die spätere Zahnhärtung wichtig ist.
  • Ziel ist es Entwicklungsauffälligkeiten früh zu erkennen.
  • Die Ärztin achtet z.B.darauf, ob Ihr Kind schon in Bauchlage den Kopf halten kann, die Hände spontan öffnet, auf Geräusche reagiert und aufmerksam in nahe Gesichter schaut.
  • Der Ultraschall der Hüftgelenke werden bei jedem Baby durchgeführt.
  • Erkennen der behandlungsbedürftigen Gelbsucht.
  • Sie werden gefragt nach Auffälligkeiten beim Schlafen, Trinken, der Verdauung oder sonstigem Verhalten.
  • Zur Vorbeugung gegen die Knochenerkrankung Rachitis wird Vitamin D sowie Fluorid für die spätere Zahnhärtung empfohlen.
  • Sie werden beraten z.B. zu Themen wie Unfallverhütung, Impfungen und  wie sie sich verhalten können, wenn Ihr Baby viel schreit.
  • Mit 6 Wochen kann Ihr Baby die erste Schluckimpfung erhalten.
  • Die Ärztin prüft, wie sich Ihr Baby bewegt, ob es hören und sehen kann und wie Sie und Ihr Baby miteinander im Kontakt sind.
  • Es werden Impfungen durchgeführt.
  • Beraten wird u.a. über Themen wie Sprachentwicklung durch häufiges Sprechen und singen mit dem Baby.
  • Die Ärztin achtet darauf, ob Ihr Kind einfache Wörter und Sätze versteht.
  • Sie werden gefragt, wie sich Ihr Kind z.B. beim Spielen, in der Familie oder in einer Gruppe von Kindern verhält.
  • Sie erhalten Hinweise zur kindlichen Mundhygiene und werden zur Abklärung von Auffälligkeiten beim Kieferwachstum zum Zahnarzt verwiesen.
  • Es werden  Sehteste durchgeführt. Ziel ist es, Sehstörungen frühzeitig zu erkennen um sie vor der Schuleinführung  korrigieren zu können.
  • Besondere Aufmerksamkeit gilt der sprachlichen Entwicklung Ihres Kindes.  Dazu ist auch ein Hörtest zur U8 vorgesehen.
  • Die Ärztin testet, wie beweglich und geschickt Ihr Kind ist und ob es sich alleine beschäftigen kann.
Informationsflyer zum Leistungsspektrum der Kinderärztlichen Sprechstunde