Impfen und Co.

Ein kleiner Stich für die Gesundheit

Impfungen von A bis Z - ob Kleinkind oder Erwachsener, wir beraten Sie gern zu allen Impfungen und führen diese auch in unseren Räumlichkeiten durch.

Ein kleiner Piks für die Gesundheit: Impfen ist die wirksamste Methode zum Schutz vor Infektions-krankheiten. Viele unterschiedliche Impfungen existieren, manche dienen zur sogenannten Grundimmunisierung im Kindesalter, einige schützen ein Leben lang und wiederum andere müssen regelmäßig erneuert werden.

Schon im Säuglings- und Kleinkindalter erhalten die Jüngsten die Grundimmunisierung gegen verschiedenste Erkrankungen wie beispielsweise die Kinderlähmung und Masern. Diese geben zum Teil einen lebenslangen Impfschutz, andere wie Tetanus, der Wundstarrkrampf, und die Diphterie, der Keuchhusten, müssen regelmäßig alle zehn Jahre aufgefrischt werden.

Ab dem 60. Lebensjahr und bei bestimmten Patientengruppen besteht zudem die Möglichkeit zusätzli-cher Impfungen. Das kann zum Beispiel die Grippeimpfung oder ein Schutz vor Lungenentzündungen durch Pneumokokken sein. Diese werden bei chronisch Erkrankten wie z.B. Patienten mit Diabetes mel-litus, Asthma oder Herzschwäche empfohlen. Im Gegensatz zur Impfung gegen Pneumokokken, die nur einmalig durchgeführt werden muss, sollte die Grippeimpfung jährlich aufgefrischt werden.

Besonders in den Monaten zwischen April und November kann, in den entsprechenden Risikogebieten, eine Impfung gegen die durch Zecken übertragene „Frühsommer-Meningoenzephalitis“, kurz FSME, vor einer gefährlichen Entzündung des Gehirns, der Gehirnhaut und des Rückenmarks schützen. Ge-gen die ebenfalls durch Zecken übertragene Borreliose hilft jedoch keine Impfung – hier kann aus-schließlich durch schnelles und vollständiges Entfernen der Zecke vorgebeugt werden.

Selbstverständlich können Impfungen auch Nebenwirkungen haben. Die Gefahr durch die verschiede-nen Erkrankungen ist jedoch viel höher als die Gefahr durch die Impfung. Die Bundeszentrale für ge-sundheitliche Aufklärung und das Robert-Koch-Institut stellen unter www.impfen-info.de und www.rki.de/impfen die wichtigsten Informationen rund um das Impfen bereit. In der Hausarztpraxis in Magdeburg führt das Team neben allen gängigen Impfungen auch den sogenannten „Impf-Check“ durch. Dieser überprüft den Impfstatus bei Erwachsenen und hilft, fällige Auffrischungsimpfungen nachzuholen.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin bei uns

Nutzen Sie die Terminvereinbarung via Telefon oder ganz einfach über unsere Online-Terminvereinbarung.
Sprechzeiten

Sprechzeiten Hausarzt

Sprechzeiten Hausarzt

Telefon

030 521 321 240
Montag bis Mittwoch 09:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 16:00 Uhr