Individuelle Gesundheits Leistungen (Ige-L)

Individuelle Gesundheits Leistungen (Ige-L)

Selbstzahlerleistungen umfassen Untersuchungen und Behandlungen, die die gesetzlichen Krankenkassen nicht übernehmen.

Auch wenn diese nicht von der Krankenkasse übernommen werden, können sie medizinisch sinnvoll sein, wie zum Beispiel das Hautkrebsscreening und Auflichtmikroskopie.

Beispiel Auflichtmikroskopie

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt ab dem 35ten Lebensjahr alle 2 Jahre eine Hautkrebsvorsorgeuntersuchung. Diese umfasst die Inspektion der gesamten Haut mit dem bloßen Auge des Arztes. Wünschen Sie eine Hautkrebsvorsorge vor dem 35ten Lebensjahr oder eine jährliche Untersuchung müssen Sie diese als Ige-L selbst bezahlen.

Wünschen Sie eine Hautkrebsvorsorge mit Nutzung eines Dermatoskops („belichtete Lupe“, Auflichtmikroskopie) zahlen Sie ergänzend diese Leistung selbst. Letzteres ist dringend angeraten. Eine Hautkrebsdiagnostik ohne dieses Instrument erscheint uns medizinisch nicht sinnvoll.

Der größte Teil der Ige-L beinhaltet in der Dermatologie jedoch kosmetisch gewünschte Behandlungen (Beispiel Entfernung gutartiger Hautveränderungen, Lasertherapie, Faltenunterspritzung). Ein weiterer Anteil besteht aus Behandlungen, für die es „günstigere“ Alternativen gibt, welche von der Kasse getragen werden (Beispiel Operation oder Salbentherapie statt Photodynamische Therapie, Schmerztabletten statt Akupunktur). Hier kann der Patient entscheiden, welche Methode er wählt.

Prinzipiell ist die Inanspruchnahme einer Ige-L immer eine Entscheidung des Patienten. Unsere Ärzte klären über die Möglichkeiten und Alterativen ebenso wie über die Kosten auf. Der Patient entscheidet dann über den Weg.

Wir haben für jede von uns angebotene Ige-L einen Kostenvoranschlag, so dass Sie sich immer umfassend informiert entscheiden können. Zudem hat die Kassenärztliche Vereinigung mit der Bundesärztekammer einen Ige-L Ratgeber veröffentlicht, über den Sie weitere Informationen dazu erhalten (Igel-Monitor).

Sprechen Sie uns an

Wenn Sie eine entsprechende Diagnostik und Therapie wünschen, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie über die Möglichkeiten, die schulmedizinischen Alternativen und über die Kosten dieser Verfahren.

Dr. med. Kerstin Lommel

Fachärztin für Dermatologie und Venerologie; Allergologie
Dr. med. Kerstin Lommel

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-55070