Von der Pflicht zur Kür

 

Dass die Gesundheit der Mitarbeiter eine wichtige Ressource ist, ist allgemein bekannt. Unternehmen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter einsetzen und diese fördern, sind auch als Arbeitgeber attraktiv.

 

Ein systematisches Gesundheitsmanagement kann ein wichtiger Attraktivitätsfaktor gegenüber (potentiellen) Mitarbeitern sein, die Mitarbeiterbindung verbessern und die Motivation der Mitarbeiter steigern. Die Verbundenheit der Mitarbeiter zeigt sich auch in einer erhöhten Leistungsbereitschaft und einer stärkeren Performance.

 

Hohe Arbeitgeberattraktivität wirkt sich so direkt auf die Wertschöpfung und das Unternehmensergebnis aus, denn Arbeitgeberattraktivität senkt zudem auch die Rate der ungewollten Fluktuation und damit die Kosten für die Rekrutierung.