Der Spendenzweck

Der Spendenzweck

Bei vielen Notfällen im Straßenverkehr, Haushalt, Betrieb sowie in der Schule und Freizeit kann Erste Hilfe lebensrettend sein.

Lebensretter für Sachsen-Anhalt!

Möglichst viele Menschen sollten in Erste Hilfe ausgebildet sein. Die Einnahmen aus dem diesjährigen Laufevent #heliosläuft kommen dem DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. zugute. Das DRK wird aus den Spenden ein ganzes Ausbildungswochenende veranstalten, an dem Schulsanitäter- und Juniorhelfergruppen aus ganz Sachsen-Anhalt sich treffen und in den gemeinsamen Austausch treten.

Folgende Ziele werden verfolgt:

  • weiterqualifizierende und fortbildende Angebote für SSD-Mitglieder
  • Intensive Auseinandersetzung mit schulhoftypischen Unfallsituationen
  • Einblicke in die „erweiterte Erste Hilfe“
  • Neue Kenntnisse aus dem Bereich Notfalldarstellung
  • Austausch und neuer inhaltlicher Input für die Kooperationslehrer_innen
  • Angebote zur Mitarbeit im DRK/JRK
  • Kennenlernen von anderen Schulsanitäter- und Juniorhelfergruppen in Sachsen-Anhalt
Was tun Schulsanitäter und Schulsanitäterinnen?
  • sind als kompetente Ersthelfer:innen immer für den Notfall gerüstet und geben Sicherheit bei Schulveranstaltungen, Ausflügen und an jedem Schulalltag.
  • leisten Erste Hilfe bei Unfällen, Verletzungen und plötzlich auftretenden Erkrankungen.
  • dokumentieren ihre Einsätze gewissenhaft im „Verbandbuch“.
  • übernehmen, zusammen mit den jeweiligen Kooperationslehrer:innen die Pflege und Wartung des Schulsanitätsmaterials.
  • weisen auf Gefahrenquellen in der Schule hin und tragen zu deren Beseitigung bei.
  • nehmen regelmäßigen an den Arbeitsgemeinschaften „Schulsanitätsdienst“ bzw. „Juniorhelfer“ teil.

Was bringt der JRK-Schulsanitätsdienst den Schüler:innen?

  • Die Schüler:innen haben Spaß beim Erlernen der Ersten Hilfe und können in Notfällen sicher agieren.
  • Die Jugendlichen lernen soziale Verhaltensweisen und entwickeln mehr Verantwortung für Mitschüler:innen.
  • Das Bewusstsein helfen zu können, trägt bei den Schüler:innen zur Entwicklung eines stärkeren Selbstbewusstseins bei.
  • Das Gefahrenbewusstsein wird gefördert. So werden Unfälle vermieden.
  • Die Unterrichtsinhalte können im praktischen Handeln umgesetzt werden.
  • Die Schüler:innen bekommen die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren und eine sinnvolle Form der Freizeitbeschäftigung kennenzulernen.